Stefan Heinemann

Schwerpunkte der beruflichen Tätigkeit:

1997-2015 Kinder- und Jugendschutzdienst  in freier Trägerschaft:

Individuelle beratende, begleitende und therapeutische Angebote für  Kinder und Jugendliche mit Gewalterfahrungen und ihre Angehörigen.

Lösungsorientierte Beratung für Eltern in Trennungskonflikten mit möglicher oder akuter  Kindeswohlgefährdung.

  • Umgangsbegleitung
  • Umgangspflegschaft
  • Mediation

2016-2017 Leitung einer Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Freiberuflich: Lösungsorientierte Gutachten im Familienrecht (seit 2015)

„Eskalierter Elternkonflikt!
Zusammenarbeit der Professionen nach dem Cochemer Modell“

Am Kindeswohl orientierte Beratung soll den vielfältigen Erscheinungsformen hocheskalierter Elternkonflikte häufig unter dem Zeit-Druck der mutmaßlich akuten Kindewohlgefährdung gerecht werden, deeskalierend wirken und im Auftrag Betroffener, des Jugendamts oder des Familiengerichts nachhaltige Umgangsregelungen unterstützen.

Dieser Workshop soll Fachkräften der beteiligten Professionen die Möglichkeit zum Austausch und einen Einblick in die Dynamiken der betroffenen Familien- und Helfersysteme geben.
Am Beispiel der Praxis eines erfolgreichen Konzeptes im Rahmen des Cochemer Modells eines ländlichen Familiengerichtsbezirks sollen Möglichkeiten und Grenzen aber auch notwendige Rahmenbedingungen für  erfolgversprechende, am Kindeswohl orientierte Beratung und Kooperation bei hocheskalierten Elternkonflikten und die Chancen der frühen präventiven Intervention durch niedrigschwellige und qualifizierte Beratungsangebote vorgestellt und diskutiert werden.

In Zusammenarbeit mit:

Anne-Christin Hartung
Diplom Sozialarbeiterin,
Sachgebietsleiterin Soziale Dienste Jugendamt Landkreis Eichsfeld

Manuela Simon
Fachanwältin für Familienrecht